Es wird nun auch in Chemnitz „geflaked“!!

Das Konzept der FLAKE habe ich diesen Sommer auf dem „move utopia“ kennengelernt. Mich hat es sehr inspirert, da ich miterleben durfte, wie die Flake Menschen zusammengebracht und vernetzt hat.

Beispielsweise hatte ich zwei Zelte mehr dabei und habe dies an der Flake kommuniziert. Bald darauf haben sie Leute gemeldet, die die Zelte gerne gebrauchen wollten. Anfang August wurde am Karl Marx Kopf in der Chemnitzer Innenstadt das „Distrikt“ eröffnet. Ein Kunstwerk aus Bauzäunen von Florian Huber. Seine ausdrückliche Aufforderung der Mitgestaltung richtete sich an alle Chemnitzer. Jeder hatte die Möglichkeit einen Raum in seinem Gebilde aus Bauzäunen zu gestalten. Die Umsetzung viel sehr unterschiedlich aus. Dieser Umstand brachte auch mich auf die Idee dort eine Fläche zu nutzen und die Flake nach Chemnitz zu bringen.

Ich bin gespannt, wie das Konzept statt bei einem Festival in einer Stadt mitten im Zentrum funktioniert. Das Distrikt steht noch bis Mitte September. Danach werden die Chemnitzer Foodsharer die Flake in einen der öffentlichen „Fairteiler“ umsiedeln.

Mich würde es sehr freuen bald an vielen Orten und in vielen Straßen der Stadt Flakes zu finden, die von Menschen aller Altersgruppen, auch ohne Internetzugang, rege genutzt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.